Schild der Ilsequelle.

Die Ilsequelle

Von den vielen, zahllosen Rinnsalen, welche in ihrer Summe die Lahn bilden, ist die in der direkten Nachbarschaft der Lahn entspringende Ilse erst einmal die Schwester der Lahn. Wenige Kilometer im Nachbartal ostwärts fließend, stellt die Ilse ein besonderes Flüsschen dar, denn schon seit Jahrhunderten sagt man ihrem Wasser heilende Wirkung nach.

Staufenberg

Das Hessenlied

Hessen, wie wir es heute kennen, ist nach dem 2. Weltkrieg auf dem Reißbrett entstanden. Es erhielt als erstes noch heute bestehendes Land der Bundesrepublik Deutschland eine neue, demokratische Verfassung. Schon lange wurde die Schönheit und Anmut Hessens besungen. In den 50er Jahren des vergangenen Jahrhunderts entstand die „Hessenhymne“, also das Hessenlied, um den Menschen in Hessen die Möglichkeit zu geben, das neue Hessen als unsere gemeinsame Heimat zu begreifen.

Schlafmohnfeld

Mohnblüte am Hohen Meißner

Im südöstlichen Vorland des Hohen Meißners liegt der Ort Germerode mitten im Geo-Naturpark Frau-Holle-Land. Im Frühsommer verwandeln mehrere Hektar Mohnfelder die Gegend um Germerode herum in ein rosaviolettes Blütenmeer. Während der Blütezeit sind ausgeschilderte Wanderwege angelegt, die zu und teilweise durch die wunderschönen Mohnfelder führen.

König-Konrad-Felsen

Das König-Konrad-Denkmal

Flussabwärts liegt, an der Lahn zwischen Weilburg und Runkel bei Villmar ein auffälliger Kalksteinfelsen, der trägt den Namen „Bodensteinerlai“. Auf dem zum Gewässer hin fast senkrecht abfallenden Felsen steht das König-Konrad-Denkmal. Dieses erinnert an den ersten deutschen König Konrad I (Regentschaft von 911-918), welcher die Krone nach seinem Tode an Heinrich von Sachsen übertrug.

Kreuztor

Das Jerusalemer Tor in Büdingen

Schon länger hatte ich mir vorgenommen, Büdingen zu besichtigen. Nun war es endlich soweit. Der Weg führte durch die Wetterau an den östlichen Rand des Rhein-Main-Gebietes, wo mich in einem waldreichen Gebiet Büdingen und der Übergang der Wetterau zum Vogelsberg erwartete.

Lahnquelle

Die Lahn – der vertraute, geheimnisvolle Fluß

Die Lahn, ein wohlbekannter und abwechslungsreicher Fluss, welcher, so haben es die Menschen entschieden, in einem Teich im Rothaargebirge entspringt. Die Lahn selbst möchte sich hingegen nicht so genau festlegen. Urwüchsig im Quellbereich, ist sie ein imposanter Strom, wenn sie in den Rhein mündet. Inmitten von herrlichen Landschaften fließt sie dahin, durch drei Bundesländer. Doch in Hessen verweilt sie am längsten und auf dem Weg zum Rhein vereinigt sie sich mit zahlreichen Flüssen.
(Bild oben: der Lahntopf am Lahnhof im Rothaargebirge)